Mittelmeerkrankheiten

Was ist zu beachten?
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 2865
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Mittelmeerkrankheiten

Beitragvon nurgis » Mi 22. Okt 2014, 09:12

1465liane hat geschrieben:Hallo Nurgis,

das hört sich aber gefährlich an :-o . Mann, Dein Hund muss echt ein Flughund sein. Hat er mit dem Fliegen keine Probleme gehabt ? Meine wäre dafür zu ängstlich. Wir fahren die 1700km mit dem Auto.
LG
Liane


Hallo Liane,
mein Labbi flog das erste Mal mit ca 6 Monaten. Da mußte man den Kleinen noch in der großen Box suchen. Ich hatte aus beruflichen Gründen immer nur kurze Urlaubszeiten und mit der Autofahrt gingen sonst immer 4 Tage weg. Bei anderen Leuten gefiel es ihm jedoch nicht.

Er ging am Flughafen sogar gerne in die Box. Da hatte er seine Ruhe und nicht die Hektik der vielen Beine und Karren ,die da rumschwirren. Bei anderen habe ich jedoch oft beobachtet, das die Hunde mit Gewalt in die Box gesteckt wurden. Oftmals auch in viel zu kleine Boxen.Er wußte wohl die Zeit ist kurz und am Ende gibt es ein feines Leckerli.(Labbis sind ungeheuer verfressen)

Natürlich war die Freude bei der Ankunft immer riesig. Im Gegensatz zu anderen brauchte er auch keine Beruhigungsmittel.
Jetzt in seinem Greisenalter würde ich aber trotzdem nicht mehr mit ihm fliegen.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9200
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Mittelmeerkrankheiten

Beitragvon Cozumel » Fr 26. Feb 2016, 17:41

Mein Hund hatte heute die erste Zecke an der CB. >:)
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2089
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Mittelmeerkrankheiten

Beitragvon Atze » Fr 26. Feb 2016, 18:11

Cozumel hat geschrieben:Mein Hund hatte heute die erste Zecke an der CB. >:)


Ich weiß nicht, ob ich den Tierarzt Dr. Rückert schon mal erwähnte. Er betreibt einen kurzweilig zu lesenden Blog, in dem er nahezu jede Woche ein neues Thema von Hundfütterung bis Impfen beleuchtet. Eine Weiterverbreitung und und Verlinkung ist ausdrücklich erlaubt. Er wirbt auch nicht in bzw. mit seinem Blog.
Hier zum Thema Zecken:
http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/de ... 3&ID=19231

Aber auch die anderen Themen sind kurzweilig und kompetent abgehandelt.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9200
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Mittelmeerkrankheiten

Beitragvon Cozumel » Fr 26. Feb 2016, 19:04

Informativer Link, Danke Atze :*
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 2865
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Mittelmeerkrankheiten

Beitragvon nurgis » Sa 27. Feb 2016, 01:10

Auch von mir danke Atze für die Info.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)


Zurück zu „Mit dem Haustier nach Spanien“